Natur

ALPQUELL Facts

Quellreiche Geschichte

Die Quellen vom hochwertigen Alpenmineralwasser ALPQUELL, Tiroler Quelle und Astoria treten artesisch auf dem Grundstück des Schlosses Neumatzen (Lipperheide) hervor. Unser ALPQUELL ist ein natürliches Mineralwasser mit höchster Qualität. Durch die jahreslange Filterung durch Granitgneis entsteht der einzigartige Charakter.

Anna Ladstätter

Jänner - 2 Minuten Lesezeit

Schloss Neumatzen

Rieder’s Quellen-Betriebe GmbH erwarb im März 2020 das Schloss Neumatzen, um die Quellenrechte für die Zukunft zu sichern. Das Schloss liegt neben den ansehnlichen Matzenpark sowie Schloss Matzen in Reith im Alpbachtal. Das Schloss und das Areal Matzen steckt voller Geschichte, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Im Jahre 1611 wird das erste Mal auf einer Karte der Hofmark Lichtwehr grafisch ein Stollen eingezeichnet. Der Beginn einer quellenreichen Geschichte.

Bad in der Au

Das Bad in der Au war in der Umgebung eines der beliebtesten Badeanstalten. Der genaue Beginn des Bades liegt im Dunkeln, entstanden ist das Bad wahrscheinlich im 17. Jahrhundert. Auf einer Karte, die im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum verwahrt wird, war ein länglicher Bau neben dem Wohngebäude eingezeichnet, darauf ist bereits das Bad ersichtlich. Dem Wasser in der Au wurde eine heilende Wirkung nachgesagt. Im Jahre 1770 wurde die erste Wasseranalyse von Professor Mehrin durchgeführt. Die hiesigen Ärzte befürworteten, dass das Wasser aus Heilquelle für Frauen mit Mutterbeschwerden diente und auch geholfen hätte. Gmeiner Johann bestätigte diese These und beschrieb den Grund, warum das Wasser gegen gynäkologisches Leiden und Hysterie helfe. Neben dem Bad befand sich damals 1843 auch das Gasthaus in der Au.

Im Jahre 1858 wurde das Bad vergrößert und ein Dankschreiben besagte, dass das Bad in dieser Zeit hauptsächlich wegen Rheumatismus, offenen Beinen, Gicht und Geschwüren aufgesucht wurde. Aus einem Tagebuch der Verwandten von Andrä Praxmarer wurde den Gästen des Bades Unterhaltungen wie Bauerntheater, Musik und Tanz angeboten.

Die Geschichte ist hier noch nicht zu Ende. Die quellreiche Geschichte geht in einem nächsten Beitrag weiter. Bleibt gespannt!